Auf dem „Wohldorfer Hof“

Die Klasse 3b auf dem „Wohldorfer Hof“

Am Montag, den 10. September hat sich die Klasse 3b auf den Weg zum „Wohldorfer Hof“ in Ohlstedt gemacht. Schon bei der Ankunft entdeckten die Kinder die Kälber der „Vorschule“ auf dem Hof. Herzlich wurde die Klasse von Christiane begrüßt. Direkt ging es in den Stall – der Geruch war doch für einige sehr ungewohnt, ebenso die vielen Fliegen. Nach einer kurzen Einführung durften die Kinder jeweils zu fünft in einen Kälberstall. Das war sehr aufregend – auch die Kälber waren aufgeregt und hüpften vergnügt durch den Stall. Einige ließen sich auch gerne streicheln und kamen immer wieder und leckten an den Pullovern und Regenjacken. So durfte jeder einmal zu den ganz jungen „Kindergarten“- Kälbern und zu den „Vorschul“- Kälbern. Im Anschluss erfuhren die Kinder etwas über das Futter und jeder probierte ein klein wenig des Kraftfutters – bei manchen Jungen wuchsen die Muskeln sofort! Nun ging es zum Melken. Emma und Lilli waren nicht auf der Weide, sondern standen im Melkstall für uns bereit. Nachdem die Zitzen gesäubert worden sind, durfte jeder mit der Hand die Kuh melken und die gemolkene Milch sogleich probieren. Das war schon sehr spannend – und lecker. Anschließend mussten die Zitzen noch desinfiziert werden. Darauf ging es zu dem Jungvieh – das sind Rinder, die noch nicht gekalbt haben. Diese durften die Kinder mit Kraftfutter und Gras füttern – dabei spürten sie die sehr raue Zunge der Rinder. Zum Abschluss kauften wir im kleinen Hofladen frische Milch und tranken diese direkt aus. Manche füllten sich die Milch auch in ihre Trinkflaschen und nahmen sie so mit nach Hause.  Es war ein großartiger Tag auf diesem wunderschönen Bauernhof. Im November geht es dann auf das Gut Wulksfelde – wir freuen uns schon sehr.