Das Schmetterlingsprojekt

Vier Wochen haben wir uns mit dem Distelfalter beschäftigt. Zuerst haben wir die Entwicklung vom Ei bis zum Schmetterling kennengelernt, dann die Teile des Schmetterlings benannt und an Stationen unser Wissen vertieft. Große Aufregung herrschte, als 20 Raupen des Distelfalters in unserem Klassenzimmer eintrafen. Jeder durfte eine Raupe in einen Becher umsetzen und Futter hinzufügen. Nun fraßen sich die Raupen dick und fett, bis sie sich verpuppten. Die Puppen haben wir dann vorsichtig in einen großen Glasbehälter umgesetzt und einen Deckel aus Alufolie darüber gelegt. Nun mussten wir noch 5 Tage warten. Eines Morgens kamen wir in unser Klassenzimmer und wurden von geschlüpften Distelfaltern überrascht. Die Flügel waren noch feucht und mussten erst trocknen und hart werden. So warteten wir noch einen Tag, ehe wir uns mit dem Glasgefäß auf den Weg zu einer Wiese machten. Dort öffneten wir den Aludeckel und fast alle Schmetterlinge flogen selbstständig hoch hinaus. Einige Distelfalter brauchten unsere Unterstützung, um den Weg ins Freie zu finden. Hungrig machten sich die Schmetterlinge gleich daran, den Nektar der Blumen zu trinken. Es war ein großartiger Moment für uns!

IMG-20150712-WA0034